Bioresonanz bei Allergien

Mit Frequenzen heilen
Wenn sich das Immunsystem an allergene Substanzen erinnert, treten Abwehrreaktionen auf, die in verschiedenen Organen zum Ausdruck kommen können und auch weitere Erkrankungen ursächlich beeinflussen. Besondere Beeinträchtigungen erfahren dabei Haut, Schleimhäute, Atemwege und Darm. Unbehandelte Allergien wie beispielsweise ein Heuschnupfen können zu chronischen Beschwerden wie Asthma führen.

Konventionelle Therapieansätze beruhen meist auf Hyposensibilisierung, also der Hoffnung, das Immunsystem würde sich an das Allergen gewöhnen oder dem Meiden der unverträglichen Substanz. Da die Ursachen oftmals eine Kombination mehrerer Ursachen sind, geraten Therapien schnell an ihre Grenzen.

Bioresonanz bei:
Bioresonanz stellt einen Ansatz dar bei Allergische Erkrankungen, Nahrungsmittelallergien, Heuschnupfen, allergischem Asthma, Neurodermitis, Rheuma und chronisch entzündliche Darmerkrankungen.
Aber auch nachfolgende Erkrankungen werden mittels Bioresonanztherapie behandelt:
Chron. Erschöpfungssyndrom
Chron. Müdigkeitssyndrom
Verletzungen
Immunschwäche
Belastung durch Umwelteinflüsse
Narbenstörungen und Wundheilungsstörungen nach Operationen
Infektanfälligkeit

...mehr als nur die Summe ihrer Teile. Die unsichtbare Materie

Da jedes Lebewesen über ein individuelles Schwingungsfeld verfügt, liegt nahe, dass Organismen nicht nur durch chemische, sondern auch durch elektromagnetische Schwingungen beeinflusst werden. Störungen im Frequenzmuster (gestörte Kommunikation zwischen den Zellen) durch verschiedenste Ursachen machen auf Dauer krank.

Bioresonanz als biophysikalisches Diagnose-und Therapieverfahren nutzt diese körpereigenen Frequenzen, um so an den Ursachen von  Symptomen anzusetzen und mittels elektrischer Impulse gewünschte Wirkungen hervorzurufen. Im Bereich der Allergien wird dem Organismus, der mit einer störenden Schwingung auf ein Allergen reagiert, eine korrigierte Schwingungangeboten, die mittels Resonanz eine Selbstkorrektur auslösen soll und damit den Selbstheilungsprozess fördern.

Behandlungsansätze und Behandlungsdauer
Die Bioresonanz-Therapie ist schmerz- und nebenwirkungsfrei und dadurch auch für Kinder eine ideale Diagnose- und Therapiemethode. Sie kann und soll als Ergänzung zur Schulmedizin gesehen werden und kann von Fall zu Fall mit anderen komplementären Therapien wie Akupunktur, Homöopathie, Bachblüten etc. kombiniert werden.
Wie lange eine Behandlung mit der Bioresonanz-Therapie dauert, ist von Patient zu Patient verschieden. In akuten Fällen kann eine spontane Besserung oder Heilung bereits nach 1-3 Sitzungen erfolgen. Bei chronischen Erkrankungen kann innerhalb weniger Monate Besserung erzielt werden.


Bitte sprechen Sie uns an und vereinbaren Sie einen Termin:

Dr.med. Rudolf Hennig
hennig@lungenärzte-radebeul.de

Agnieszka Lenz
Tel: 0151 - 28 505 103
Fax: 0351 - 83 85 695
lenz@lungenärzte-radebeul.de